STEIN Infrastrucure Management berät Netzeigentümer und Netzbetreiber in allen Bereichen des Instandhaltungsmanagements ihrer leitungsgebundenen Ver- und Entsorgungsinfrastrukturen. Das Dienstleistungsspektrum erstreckt sich von der Organisation und Qualitätssicherung der Netzdaten über die Bewertung des Netzzustandes bis hin zur Vermögensbewertung des Netzes und der Gebührenermittlung. Darüber hinaus erstellen wir Instandhaltungs- und Investitionskonzepte im Rahmen prognosegestützter Strategieanalysen.

Strategie

Strategieentwicklung

  • Wassersensible Stadtentwicklung
  • Ausbau der Infrastruktur im Zusammenspiel mit kommunalen Tochtergesellschaften
  • Entwicklung zukunftsfähiger technischer Ver- und Entsorgungsinfrastrukturen

Betriebskonsolidierung

  • Kosten- und Aufgabenflexibilität
  • Beteiligungs- und Aufgabenmanagement

Strategieumsetzung

  • Interkommunale Zusammenarbeit
  • Kommunalisierung und Kooperation

(Re)organisation & Prozesse

Prozessdesign

  • Prozessanalyse
  • Prozessoptimierung

Organisationskonzepte & Organisationskonzepte

  • Analyse, Bewertung und Optimierung der Aufbauorganisation
  • Analyse, Bewertung und Optimierung der Ablauforganisation

Umsetzungsbegleitung

  • Change Management von Aufbau- und Ablauforganisationen
  • Managementunterstützung und Coaching der politischen Entscheidungsfindung

Betriebswirtschaft & Steuerung

Kostenplanung

  • Gebührenkalkulationen
  • Sollkosten- & Investitionsrechnungen
  • Wirtschaftspläne
  • Liquiditätsplanung
  • Gemeinkostenoptimierung
  • Investitionsbedarfsanalyse
  • Wertermittlung von zu ersetzenden Anlagen
  • Finanzierungskonzepte
  • Mitterückfluss

Kostentransparenz

  • Kostenrechnungssysteme
  • Finanzplanung

Steuerungsmodelle

  • Kostenrechnung und Controllingsysteme
  • Prozess- und outputbasierte Steuerung

Kaufmännische Unterstützung

Grundlage für unsere Strategieanalysen und deren Optimierung bildet unser Lifecycle Asset Management Modell „STATUS“. Mit STATUS werden zukunftsorientierte, integrale Investitions- und Instandhaltungskonzepte für kommunale Trinkwasser- und Abwasserinfrastruktursysteme entwickelt.

Unter integral wird dabei ein langfristig orientierter Lösungsansatz für eine Vielzahl an baulichen, hydraulischen, betrieblichen, umweltrelevanten Problemen mit ähnlich hoher Priorität unter Berücksichtigung rechtlicher und wirtschaftlicher Zwänge verstanden.

Vorteile die STATUS Ihrem Betrieb bringt:

Hochwertige Entscheidungen

Entwickeln Sie eine Investitionsstrategie, die den Nutzen maximiert, Risiken minimiert und die Leistung kontinuierlich verbessert.

Verbesserung des Wirkungsgrades

Verbessern Sie die Effizienz und den Wirkungsgrad Ihrer Planungsprozesse. Schaffen Sie ein Leitbild, das alle kaufmännischen, technischen und politischen Akteure einbezieht und damit den Zeit- und Arbeitsaufwand für Rechtfertigungen und Genehmigungen reduziert.

Optimierte Strategie- und Budgetpläne

Das Wissen bezüglich der kurz-, mittel- und langfristigen objektspezifischen Zustands- und Substanzentwicklung Ihrer Infrastruktur macht Risiken vorzeitig erkennbar und ermöglicht Ihnen die Entwicklung von proaktiven, praktikablen und langfristigen Strategie-, Budget- und Investitionsplänen.

Optimierung der Geschäftsprozesse

Die Verfolgung des Maßnahmenfortschrittes und die Möglichkeit schnelle Anpassungen und Aktualisierungen von kurzfristigen Prioritätenänderungen vorzunehmen, ermöglicht ein schnelles Reagieren und die kontinuierliche Verbesserung der Geschäftsprozesse.



Mehr Informationen zu STATUS finden Sie hier LINK